DarminvaginationMeistens trifft es Jungtiere oder Säugende Mütter. Verlässliche Studien gibt es bisher wohl keine. Die Vermutung liegt nahe, dass es durch zu schnelle, hastige Futteraufnahme zu der Darminvagination kommt. Es äußert sich dadurch, dass die Tiere dann apatisch sind. Was daran liegt, dass es für die Tiere äußerst schmerzhaft sein muss. Im weiteren Verlauf kommt es zum Erbrechen. Meist eine braune bis dunkelbraune Masse, die oft übel riecht. Spätens dann bitte sofort zum Tierarzt.

Darminvagination ist vereinfacht ausgedrückt, eine Einstülpung des Darmes. Dadurch verschliesst sich der Darm und das Tier kann daran versterben. Es ist bei dieser Erkrankung absolute Eile geboten, je eher das Tier operiert wird, um so höher die Heilungschancen. Sollte man eine Veränderung des Darmes auf dem Röntgenbild oder Ultraschall Bildschirm erkennen, sollte sofort operiert werden. Bei der Einstülpung, beginnt der Teil der fest eingestülpt ist, langsam abzusterben, so dass der Darm durchtrennt werden muss und der abgestorbene Teil des Darmes entfernt werden muss. Je grösser das Stück Darm ist, welches entfernt werden muss, umso schlechter die Überlebenschancen.. Operiert man früh genug, reicht es offt den Darm lediglich wieder auseinander zu ziehen. Problematisch ist die Zeit nach der OP, da extreme Vorsicht bei der Fütterung geboten ist. Es dürfen anfangs nur kleine Mengen, 1 Teelöffel *Futter* gemischt mit 1 Teelöffel Wasser, alle 2 Stunden gefüttert werden. * Auch das Futter muss dann ein Spezielles sein. Z. B. Royal Canin a/d oder i/d oder Kattovit gastro. Man kann nach einer Woche die Mengen langsam erhöhen und die Zeitabstände verlängern. Auch kann man dann beginnen mit Kattovit Feline Diet Aufbaukur zu mischen. Nach ca 2,5 bis 3 Wochen kann man beginnen normales Futter mit unter zu mischen. Aber Vorsicht immer behutsam und das Tier immer gut beobachten. Auf keinen Fall darf Trockenfutter gefüttert werden. Die betroffenen Katzen haben während  der ganzen Zeit immer Hunger und weichen einem deshalb nicht von der Seite. Bedingt durch die geringen Futtermengen, magern viele Katzen dadurch sehr ab. Was widerum dazu führt, dass sie sehr anfällig für andere Krankheiten sind. Alles in allem muss man leider sagen, dass die Überlebenschancen  nur 50:50 sind.

Die Darminvagination ist wohl die häufigste Art des Darmverschlusses. Es gibt aber noch Andere:

a)Hernieninkarzeration (Einklemmung)
b) Darminvagination (Einstülpung)
c) Strangulation durch Verwachsungen
d) Volvulus (Verschlingung)
e) Tumorstenose

Leider sind uns durch Umstellungen am 01.12.2016 85.000 Besucher verloren gegangen, unten auf der Startseite fängt der Zähler neu an.